FoundationONE®-Test

Die Teilgemeinschaftspraxis Molekularpathologie Südbayern bietet den umfangreichen FoundationONE®-Test der Firma Foundation Medicine Inc. (FMI) an. Dieser NGS-basierte Test umfasst 315 krebsassoziierte Gene, genomische Bereiche weiterer 28 Gene, Mikrosatelliteninstabilität und die Tumor Mutational Burden (TMB; "Mutationslast des Tumors"). In die Auswertung der genomischen Ergebnisse fließen auch Daten der individuellen Erkrankung mit ein. Dadurch können die Testergebnisse eventuell neue, maßgeschneiderte und erfolgsversprechende Therapieoptionen identifizieren. Details zum Test können Sie hier einsehen.
Nach erfolgreicher Testung wird ein ausführlicher Report generiert, der alle Ergebnisse und weitere wichtige Informationen beinhaltet. Ein Beispiel eines FoundationONE®-Reports finden Sie hier.
Die Durchführung des FoundationONE®-Tests findet in unseren ausgelagerten Praxisräumen in Penzberg statt.

Beantragung
Wenn Sie einen FoundationONE®-Test anfordern möchten, benötigen wir einige Informationen zum Patienten und zur Erkrankung (Arztbrief oder ein Anforderungsformular), eine Patienteneinwilligungserklärung, einen Überweisungsschein (jeweils vollständig ausgefüllt) und natürlich das Untersuchungsmaterial als FFPE-Gewebeblock mit mindestens 20 % Tumoranteil.
Falls Sie privat krankenversichert sind, benötigen wir außerdem eine von Ihnen unterschriebene Kostenübernahmeerklärung, die sie hier anfordern können.

Zur Beauftragung finden Sie hier eine Zusammenstellung mit allen Formularen.

Einzelne Formulare stehen Ihnen außerdem im hier zur Verfügung.

Einen Leitfaden mit den Anforderungen an das Untersuchungsmaterial finden sie hier: FoundationONE®-Probeleitfaden

Weitere Informationen zum FoundationONE®-Test finden Sie auf den deutschsprachigen Internetseiten von Foundation Medicine.

Bitte senden Sie das Untersuchungsmaterial an folgende Adresse: