Unsere Arbeit

Die Teilgemeinschaftspraxis Molekularpathologie Südbayern bietet verschiedene molekularpathologische Analyseverfahren an. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der molekularen Diagnostik verschiedener Krebserkrankungen. Daneben bieten wir auch einige Untersuchen im Bereich der Erregerdiagnostik bei Infektionskrankheiten an.
Als Untersuchungsmaterialen können wir verschiedene Materialien (v.a. FFPE, aber auch Blut, Ausstriche, Zytospins) bearbeiten. Wir sind v. a. auf die Untersuchung von verschiedensten, krankheitsassoziierten Veränderungen in der DNA (z. B. Mutationen) spezialisiert. Zudem untersuchen wir RNA für den Nachweis diverser Translokationen, sowie für Genexpressionsassays (z.B. Endopredict®-Assay bei Mammakarzinomen).
Unser Methodenspektrum umfasst auch verschiedene Hybridisierungstechniken (ISH). Damit können verschiedene Genrearrangements und Genamplifikationen nachgeweisen oder ausgeschloseen werden.
Unsere Erregerdiagnostik umfasst den Nachweis der DNA verschiedener Bakterien, Viren, Einzeller und Pilze und kann bei der Abklärung von Infektionerkrankungen hilfreich sein.

Unser Arbeitsablauf am Beispiel einer DNA-basierten Mutationsanalyse solider Tumore



Eine ausreichende Menge geeignetes Untersuchungsmaterial ist die Voraussetzung um aussagekräftige und qualitativ hochwertige Ergebnisse erzielen zu können.